Kindertagesstätte St. Martin

KontaktKitaStMartin

Kath. Kita. St. MartinKitaStMartin

Europaplatz 10

56112 Lahnstein

02621/5360

Fax 02621/187719

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Für Kinder unter 3 Jahren:

„ Dr.-Hans- Nohr- Haus“

Die Kinderkrippe gehört zur Kindertagesstätte St. Martin. Sie hat Platz für 10 Kinder unter drei Jahren. Die Öffnungszeiten sind täglich von 7:00 Uhr bis 16:30 Uhr, freitags bis 14:00 Uhr.

In der Kindertagesstätte selbst gibt es eine altersgemischte Gruppe für Kinder unter 3 Jahren.

Für Kinder ab 3 Jahren

Die Kindertagesstätte hat Ganztags- und Teilzeitplätze.

Die Tagesstätte ist täglich geöffnet von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr, freitags bis 14.00 Uhr.

Der Kindergarten ist täglich geöffnet von 7.15 Uhr bis 12.45 Uhr und Dienstag- und Donnerstagnachmittag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr.

Nähere Informationen erteilt Frau Bergweiler,

Telefon:02621/ 5360

 
EingangKindergartenStMartin
 

Kurzbeschreibung:
Träger der Kindertagesstätte „St. Martin“ ist die kath. Kirchengemeinde St. Martin in Lahnstein. Unsere Einrichtung befindet sich im Ortsteil Oberlahnstein. Dort liegt sie außerhalb des Stadtkerns in einer Siedlung. Es stehen 70 Kindergarten- und 30 Tagesstättenplätze zur Verfügung. Aufgenommen werden Kinder die das dritte Lebensjahr vollendet haben. Die Gruppen, je 25 Kinder, sind alters- und geschlechtsgemischt zusammengesetzt.
In unserer Einrichtung arbeiten:
8 staatlich anerkannte Erzieherinnen, ein Erzieher und eine staatlich anerkannte Kinderpflegerin.
6 Fachkräfte sind Vollzeit angestellt, 38,5 Stunden
4 Fachkräfte sind Teilzeit angestellt, 2 x 19,5, 22 und 29 Stunden.
1 Fachkraft ist Teilzeit angestellt, 29 Stunden. (Fachkraft mit Sonderauftrag für Integrationsaufgaben)
Erziehungsziele der pädagogischen Arbeit
Unsere Erziehungsziele ergeben sich im wesentlichen aus dem Kindertagesstättengesetz von Rheinland – Pfalz, aus dem § 2, Abs. 1,2 und 3.
Die bedeutet im einzelnen:
1. In unserer Einrichtung wollen wir die Gesamtentwicklung der Kinder fördern und durch allgemeine und gezielte erzieherische Hilfen und Bildungsangebote sowie durch differenzierte Erziehungsarbeit die körperliche, geistige und seelische Entwicklung des Kindes anregen, seine Gemeinschaftsfähigkeit fördern und soziale Benachteiligung möglichst ausgleichen.
2. Die Tagesbetreuung von Kindern soll sich an den Bedürfnissen der Kinder und ihrer Familien orientieren. In unserer Einrichtung wollen wir mit den Eltern oder anderen Erziehungsberechtigten bei der Erziehung des Kindes zusammenarbeiten und mit ihnen erzieherische Probleme und Bedürfnisse des Kindes besprechen und ggf. Hilfestellung geben.
3. Ein weiteres Ziel unserer Arbeit ist die Früherkennung von Entwicklungsrückständen und Behinderungen.

Formen der pädagogischen Arbeit
Bei der Wahl der Formen pädagogischer arbeit stehen die Erziehungsziele zur partnerschaftlichen, demokratischen selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Persönlichkeit im Vordergrund.
Um diese Ziele zu verwirklichen, benutzen wir folgende Möglichkeiten der pädagogischen Arbeit: Freispiel, angeleitete Beschäftigung, Projekte und Außenaktivitäten. Bei diesen Formen der pädagogischen arbeit legen wir in unserer Einrichtung besonderen Wert auf das Freispiel.
Wir haben Stammgruppen, wobei unsere Kinder die Möglichkeit haben, nach Absprache mit der zuständigen Erzieherin die anderen Räumlichkeiten und Spielbereiche zu nutzen.
Den aktuellen Lebenssituationen der Kinder wollen wir gerecht werden. Deshalb haben Ideen und Gedanken, die die Kinder äußern, in unserer Arbeit Priorität.
Haben Sie weitere Fragen? Kein Problem.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch in unserer Einrichtung.