SterntalerBurkina Faso in Westafrika ist eins der ärmsten Länder der Welt.

Die durchschnittliche Lebenserwartung liegt bei ca. 54 Jahren. Mangelnder Zugang zur Gesundheits-versorgung trägt zu einer hohen Müttersterblichkeit bei. Am höchsten ist diese in ländlichen Regionen bei Frauen, die in ärmsten Verhältnissen leben und einen geringen Bildungsstand haben. Manchmal ist auch die Armut so groß, dass Eltern ihre Kinder weggeben, weil sie sie nicht mehr ernähren können. Ohne die Aufnahme in ein Waisenhaus hätten viele Waisenkinder kaum eine Überlebenschance.

Mitglieder der Pfarrgemeinde, die die Situation in Burkina Faso erleben konnten, haben den gemeinnützigen Verein "Sterntaler für Waisenhäuser in Burkina Faso e.V." gegründet.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Waisenhäuser des einheimischen Ordens „Soeurs de l'Immaculée Conception de Ouagadougou" zu unterstützen, die ohne fremde Hilfe nicht existieren könnten.

Wir vermitteln Patenschaften für einzelne Waisenkinder und unterstützen Projekte zur Verbesserung der Lebens-bedingungen in den Waisenhäusern mit Spendengeldern. Eins der wichtigsten Ziele ist, allen Kindern eine ausreichende Bildung zu ermöglichen, damit sie ihr Leben in Würde gestalten können, wenn sie das Waisenhaus später verlassen.


Die Pfarrgemeinde St. Martin unterstützt offiziell dieses Projekt. Wenn Sie Interesse an einer Patenschaft haben oder unsere Arbeit in Burkina Faso durch eine Spende unterstützen möchten, wenden Sie sich an das Pfarrbüro St. Martin oder direkt an Ulrike Baum, Tel. (02621) 50922.


www.sterntaler-bf.de

Zusätzliche Informationen