Kolping im Gespräch

Die Veranstaltungsreihe „Kolping im Gespräch“ wird am Montag, 18. Dezember 2017, 19 Uhr eine Fortsetzung finden. Zu Gast im Pfarrzentrum am Europaplatz ist dann Gregor

Gysi. Gysi war von 1989 bis 1993 Vorsitzender der SED und später PDS. Von 2005 bis 2015 war er Vorsitzender der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Seit 2015 gehört er dem Deutschen

Bundestag an. Bei den Bundestagswahlen im September 2017 gewann er das Direktmandat

in Berlin-Treptow-Köpenick. Der Großvater des Rechtsanwaltes, Gottfried Anton Lessing, wurde

am 23.11.1877 in Oberlahnstein geboren. Die Familiengruft der Lessings befindet sich auf dem

Alten Friedhof in der Sebastianusstraße und steht als Kulturdenkmal unter Schutz.Der Politiker ist Mitglied der Rosa-Luxemburg-Stiftung und seit Dezember 2016 Vorsitzender der Europäischen

Linken. Gysi wurde vom Verband der Redenschreiber deutscher Sprache zum besten Redner

des Wahlkampfs für die Bundestagswahl 2013 gekürt. 2017 erhielt er in Aachen den Orden

wider den tierischen Ernst. Er ist Mitglied von Union Berlin. Gysi feiert im Januar 2018 seinen

  1. Geburtstag, er veröffentlichte im Oktober seine Autobiografie mit dem Titel: „Ein Leben ist zu wenig“ im Aufbau-Verlag.

Moderator des sicherlich wieder interessanten Gesprächsabends ist wieder Thomas J. Scheid. Der Eintritt ist frei.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Gregor Gysi.pdf)Gregor Gysi.pdf

Zusätzliche Informationen